Aktuelles

Newsletter, aktuelle Informationen und Wichtiges rund um die Kanzlei

Begleiten Sie uns auf unserem Weg.

02.09.2021

Newsletter September 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat September 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden Informationen zum Katastrophenerlass bzgl. der Hochwasserereignisse im Juni/Juli. Hier gibt es diverse Steuererleichterungen für Betroffene.

Des Weiteren ist die Verzinsung von derzeit 6% pro Jahr beim Finanzamt „endlich“ vom Bundesverfassungsgericht gekippt worden. Auch hierzu erhalten Sie nähere Informationen im Newsletter.

01.08.2021

Newsletter August 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat August 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden Informationen zur Verteilung von Erhaltensaufwendungen bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung im Veranlagungsjahr des Versterbenden sowie neue EUGH-Entwicklungen zur Personengesellschaft.

01.07.2021

Newsletter Juli 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat Juli 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden zwei Kernurteile, die uns aktuell beschäftigen:

Erstens wurde dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien und nicht mit sonstigen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen verrechnet werden dürfen.

Zweitens wurden in einer weiteren Entscheidung des Bundesfinanzhofs erstmals genaue Berechnungsparameter für die Vermeidung einer doppelten Besteuerung von Renten festgelegt und damit eine drohende doppelte Besteuerung künftiger Rentengenerationen aufgezeigt.

02.06.2021

Newsletter Juni 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat Juni 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden Informationen zu den neuen Versandhandelsregeln (u.a. OSS-Verfahren) ab 01.07.2021.

 

Ebenfalls wird die Ermittlung der Kosten für die private Nutzung eines dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten PKW thematisiert und das Finanzgericht Münster hat zum Thema „Gutscheinbuch“ geurteilt.

03.05.2021

Newsletter Mai 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat Mai 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden aktuelle Informationen zu Sachbezugsregelungen sowie Photovolatikanlagen.

 

Auch im Zusammenhang mit Betriebsprüfungen treten immer wieder neue Fragestellungen auf. Das Finanzgericht Düsseldorf entschied kürzlich darüber, ob eine Schlussbesprechung bei einer Betriebsprüfung die persönliche Anwesenheit der Teilnehmer erfordert.

26.03.2021

Newsletter April 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat April 2021 zum Lesen und Downloaden Bitte beachten Sie, dass der zeitliche Aufschub für die Umrüstung elektronischer Kassen auf TSE (zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung) endet. Die Nichtbeanstandungsregelung der Länder läuft grundsätzlich zum 31.03.2021 aus. Grundsätzlich deshalb, da nach einer erstmaligen Fristverlängerung bis zum 30.09.2020 die zweite Fristverlängerung zum 31.03.2021 ausläuft. 

Die Finanzverwaltung ändert ihre Auffassung zur Nutzungsdauer von Computern und Software. Die bisher für eine steuerliche Absetzung anzusetzende Nutzungsdauer von drei Jahren kann demzufolge mit einem Jahr angenommen werden und findet erstmals Anwendung in Gewinnermittlungen für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2020 enden.

Die Corona-Krise erfasst weiterhin viele Bereiche, wie zum Beispiel die Besteuerung von Mieteinkünften beim Ausbleiben von Mieteinnahmen. Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen hat daher erläutert, wie zu verfahren ist, wenn bei einem Vermietungsobjekt die Miete in einer finanziellen Notsituation aufgrund der Corona-Krise ganz oder teilweise erlassen wird.

01.03.2021

Newsletter März 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat März 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden Informationen und Neuerungen zur Einkommensteuer sowie dem Austritt Großbritanniens aus der EU.

Das Homeoffice kam für viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber überraschend und schnell. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat FAQs für das Homeoffice während der Corona-Pandemie zusammengestellt, worin es auch auf die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung eingeht.

23.02.2021

Newsletter Februar 2021

Unser Newsletter für den Monat Februar 2021 steht zum Download für Sie bereit. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

Schwerpunkte bilden aktuelle Urteile z.B. zur Geltendmachung von Hausnotrufsystemen und Winterdiensten sowie die Erbschaftsteuer. Das Berliner Testament und dessen Auswirkung auf die Erbschaftsteuer oder dass der Abriss wegen Gebäudemängeln die Erbschaftsteuerbefreiung für das Familienheim entfallen lassen kann, sind wissenswerte Informationen für Erben.

17.01.2021

Newsletter Januar 2021

Anbei erhalten Sie unseren Newsletter für den Monat Januar 2021 zum Lesen und Downloaden. Den Schwerpunkt bilden wie erwartet Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise und die häufig dadurch bedingten steuerlichen Änderungen zum Jahreswechsel.

Ein Großteil der Beiträge beschäftigt sich mit wichtigen steuerlichen Regelungen. Diese betreffen u.a. die Umsatzsteuersätze ab 2021, die Abschaffung des Solidaritätszuschlags. die Anhebung der Entfernungspauschale, die Einführung einer Homeoffice-Pauschale, die Erhöhung der Übungsleiter- und der Ehrenamtspauschale sowie das Zweite Familienentlastungsgesetz.